[Rezi] Aller guten Dinge sind drei (Fell, Fangzähne und Feliden Bd. 1) von M.A. Church

© Dreamspinner Press
Aller guten Dinge sind drei von M.A. Church



Original Titel: Trouble Comes in Threes
Erscheinungsdatum: 15.12.2015
Seitenzahl: 235 Seiten
Serie/Band: Fell, Fangzähne und Feliden Bd. 1
Preis: 6,36 € (Ebook)
ISBN/ASIN: B0199BCOE0
Verlag: Dreamspinner Press
Übersetzt von: Ramona Hope

Links:

Heute die Rezi zu einer Dreiecksgeschichte der anderen Art. Zwei Katzenwandler finden ihren menschlichen Gefährten, dabei sind sie schon zu zweit. Ein humorvoller und erotischer Gay-Roman mit Fantasy-Anteil der mich gut unterhalten konnte.


Kirk hat es mit seinen vierzig Jahren nicht leicht. Schwul, momentan ohne Partner und mit einer kleinen Autowerkstatt die leider nicht so viel Gewinn abwirft wie gewünscht.
Er fühlt sich ziemlich einsam seit er sich von seinem Exfreund getrennt hat und das macht sich im Winter ziemlich bemerkbar. Das ändert sich erst radikal als sich eines Tages eine schwarze und eine weiße Katze mir nichts dir nichts bei ihm einnisten.
Denn die beiden sind alles andere als normal.
Als sich Kirk eines Tages beim Holzholen verletzt, sieht er sich nach seiner Ohnmacht mit zwei nackten und äußerst attraktiven Männern konfrontiert die sich ihm als die Katzenwandler Dolf und Tal vorstellen. Und dann soll ausgerechnet er noch der Gefährte der beiden Prachtburschen sein?
Als wäre das nicht schon schwer genug zu verarbeiten soll er mit ihnen ins Rudel ziehen und begegnet dort allerlei Anfeindungen, denn Menschen sind nicht unbedingt beliebt unter den Wandlern...

Ich muss sagen das Buch hat mich überraschend gut unterhalten. Die drei Jungs sind alle recht unterschiedlich und ergänzen sich dadurch perfekt in ihrer neuen Beziehung.
Während Dolf als zukünftiger Alpha des Rudels eher autoritär und streng ist, ist Tal als Omega unterwürfig und sanft. Kirk ist irgendwo dazwischen und verbindet damit die beiden anderen.
Die Sache mit den Gefährten wurde gut ausgearbeitet und schön erklärt, wenn sich Kirk auch für meinen Geschmack ein wenig zu schnell damit abfindet. Ich hätte mich gefreut wenn er sich vielleicht ein wenig dagegen gesträubt hätte, selbst wenn er die Verbindung spüren konnte.
So einfach verdaut man die Existenz von Wandlern ja nicht unbedingt.
Ansonsten mochte ich die erotischen Szenen gerne, eine Dreierbeziehung übt einen ganz eigenen Reiz aus, auch was die "Bettaktivität" angeht. Dabei geht es nicht zimperlich zu, die Sprüche sind recht derb und die Szenen nicht blumig umschrieben. Wer eher zurückhaltende Erotik bevorzugt dem ist vielleicht abzuraten. Wandler sind nun mal auch eher ein wildes und sexuell aktives Volk.
Dabei wird es jedoch nicht zu vulgär was ich selbst auch nicht mag. Es hält sich sehr die Waage und daher war ich damit absolut zufrieden.
Was mir leicht negativ auffiel waren die Perspektivewechsel zwischen den Charakteren, diese waren für meinen Geschmack nicht unbedingt gelungen und oft war nur durch die Anmerkung am Kapitelbeginn ersichtlich wer gerade an der Reihe war. Das war ein wenig verwirrend denn irgendwie ist das anhand des Schreibstils nicht so rübergekommen wie gewollt, mag aber auch an der Übersetzung liegen.
Ich mochte als Katzenliebhaber auch die Beziehung der drei wenn sich Dolf und Tal in ihrer Katzenform befanden, sich auch so verhielten und trotzdem Kirk mit einbezogen haben.
Auch ein wenig Spannung hat ihren Platz gefunden, denn dadurch das Menschen im Kreise der Wandler alles andere als beliebt sind, findet sich Kirk in einigen mehr als unangenehmen Situationen wieder.
Besonders zu erwähnen ist auch das Cover denn ich finde es passt einfach perfekt zu Buch, spiegelt genau meine Vorstellung der drei wieder und ist wirklich schön gezeichnet.
Für mich ist das Buch auf jeden Fall ein guter Vertreter des M/M-Genres und fällt mit seinem Fantasy-Anteil genau in mein Schema. Im Original ist bereits ein zweiter Band erschienen von dem ich hoffe das er bald übersetzt wird.
Schöne Gay-Romance die von zwei Katzenwandlern und ihrem menschlichen Gefährten handelt.
Knisternde Erotik die allerdings kein Blatt vor den Mund nimmt und vielleicht nichts für allzu zart besaitete Leser ist. Für alle die Spaß an expliziten erotischen Szenen, einer Dreierbeziehung und mal süßen / mal gefährlichen Kätzchen haben ist das Buch genau das Richtige.


Weiteres aus dem Genre:




1 Kommentar:

  1. Hi Carina,

    ach ich mag Gay Romances ja total gerne und dann noch mit Fantasie? Perfekt! Das Buch kommt auf meine Wunschliste!

    LG Desiree

    AntwortenLöschen