[Rezi] Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten (Geschichten der Jahreszeiten Bd. 4) von Jennifer Wolf

© Impress
Tagwind von Jennifer Wolf



Erscheinungsdatum: 02.06.2016
Seitenzahl: 284 Seiten
Serie/Band: Geschichten der Jahreszeiten Bd. 4
Preis: 3,99 € (Ebook) 
ISBN/ASIN: B01CJWYHPK
Verlag: Carlsen Impress


Links:

Der vorläufige Abschluss einer meiner absoluten Lieblingsreihen wartet auf euch. Und ich bin mal wieder total emotional geworden und bin noch immer ein kleines Häufchen Elend. Neben Band 1 ist dieser Teil mein absoluter Favorit.
Achtung Band 4, soweit wie möglich Spoilerfrei


Yannis Tagwind ist in Hemera sehr beliebt und hilft den Bewohnern wo er nur kann.
Als Mitglied einer sehr kinderreichen Familie, scheint er allgemein eine besondere Beziehung zu Kindern zu haben. Die Kleinen lieben ihn und alle wünschen ihm von Herzen eigene Kinder.
Dabei hat Yannis eigentlich nur Augen für eine Person und diese wird den Kinderwunsch eher nicht erfüllen können. Doch wie soll er das seinen Eltern erklären? Diese Enttäuschung muss er doch verhindern? Und überhaupt, wie kann er auch nur denken das Andenken der Göttin mit seinen Gefühlen zu beschmutzen?...

Für mich war dieser Band neben Morgentau derjenige, bei dem ich besonders mitgefiebert habe.
Auch die anderen Bände waren sehr emotional und stellenweise sogar eher düster und dramatisch,
aber dieser hier lang mir einfach sehr am Herzen.
Yannis war schon in Band 3 ein Nebencharakter den ich wirklich sehr mochte und ich hab mich riesig gefreut das er seine eigene Geschichte bekommt.
Und Sol, ihn mochte ich ja Anfangs überhaupt nicht, weil er mir in den ersten Bänden eher arrogant und unnahbar vorgekommen ist. Hier ist er nun so ganz anders und diese Emotionalität die er zeigt war einfach nur wunderbar.
Beide Jungs haben einander einfach nur verdient und haben es dennoch nicht leicht.
Denn auch in Hemera sind nicht alle Leute begeistert von dem Thema Homosexualität...
Und das hat so manche Auswirkung die ich so nicht erwartet hätte in einer Welt wie dieser.
Die Gedankengänge der beiden hat die Autorin dem Leser einfach nur wunderbar näher gebracht und ich bin mal wieder in Tränen ausgebrochen während mich mein Freund nur mitleidig angeschaut hat.
Man merkt einfach wie die beiden Tag um Tag mit sich selbst ringen und wie schwer ihnen die ganze Situation fällt, dabei wünscht man sich nur das die beiden glücklich werden.
Für mich auf jeden Fall ein toller Abschluss einer durchweg genialen Reihe deren Charaktere ich sehr vermissen werde, den jeder ist für sich absolut gelungen.
Jetzt kann ich mich erst mal nur damit trösten das alle Teile als Taschenbuch erscheinen werden und ich meine Lieblinge dann immer im Regal betrachten kann.

"..die Liebe. Sie ist vielfältig und macht keinen Unterschied bei Geschlecht, Alter oder Abstammung. Sie ist rein und wunderschön, egal in welcher Form und sie ist das Einzige was ich nicht kontrollieren oder lenken kann. Aber ihr sollt eines wissen: Sie ist niemals falsch." (Seite 206)

Ein wunderbarer Abschluss der auf seine Weise ganz anders ist als die vorherigen Bände und doch alles beinhaltet was mich auch vorher schon zu Tränen gerührt hat. Liebe trifft auf Ablehnung und zeigt wie selbstsüchtig und egoistisch Menschen sein können wenn sie etwas nicht verstehen wollen das nicht ihr Weltbild passt. Gekrönt wird das Buch von zwei Charakteren die es geschafft haben Maya und Nevis von Platz 1 zu schubsen ♥

Ich brauche dringend mal noch so eine Art Bonus Pfötchen^^



Mehr aus der Jahreszeiten-Reihe:




1 Kommentar:

  1. Huhu! :)

    Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich das Buch lesen sollte.... Nevis und Maya von Platz 1 geschubst... aber, aber *In Ecke geh* :D

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen