[Rezi] Tag der Entscheidung (Red Rising Trilogie Bd. 3) von Pierce Brown


© Heyne
Tag der Entscheidung von Pierce Brown

Original Titel: Morning Star
Erscheinungsdatum: 12.09.2016
Seitenzahl: 656 Seiten
Serie/Band: Red Rising Trilogie Bd. 3
Preis: 12,99 € (Broschur) / 9,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3453534438
Verlag: Heyne
Übersetzt von: Bernhard Kempen
Links:


Tja was soll ich sagen, das ist die Rezension zu meinem absoluten Jahreshighlight. Kein Buch hat mich dieses Jahr so berührt und gefesselt wie der letzte Teil der Red Rising Trilogie.
--> Soweit wie für einen 3. Band möglich, spoilerfrei



Nach dem Verrat an ihm und seinen Freunden und Gefolgsleuten, schwebt Darrow schwer geschwächt in tödlicher Gefahr. Sein Kerkermeister hat keine Gnade mit ihm. Doch Darrow ist es nicht bestimmt zu sterben, es ist ihm bestimmt eine der größten Schlachten des Universums zu schlagen. Wird er Freund oder Feind sein? Eroberer, Imperator oder Befreier? Die Zukunft der Farben und der Weltengesellschaft liegt in seinen Händen!

Dieses Buch hat mich umgehauen wie schon lange keines mehr. Es gibt einige Bücher in meinem Lesejahr 2016 die sich die 5 Sterne verdient haben, aber keines hat es bisher auf meinen persönlichen Olymp der Bücher geschafft, auf dem sich Bücher wie die Harry Potter Reihe oder Fantasy-Epen wie Herr der Ringe und das Buch der Schwerter von Fred Saberhagen befinden.
Tag der Entscheidung hat es geschafft und mit ihm ist natürlich die ganze Trilogie nun ein Teil des Olymps.
Nachdem ich in Band noch leichte Schwierigkeiten mit Schreibstil und Charakteren hatte, konnte mich Band 2 bereits vollkommen überzeugen und ich hatte es in Rekordgeschwindigkeit verschlungen. Band 3 hat alles getoppt. Ich habe ein Wechselbad der Gefühle erlebt. Habe gezittert, geheult und gelacht - und das allem im wahrsten Sinne des Wortes. Das Buch gibt einem keine Verschnaufpause, immer wenn man denkt es gibt eine Möglichkeit zur Ruhe zu kommen, jagt einem eine neue Situation einen Schauer über den Rücken.
Ich  habe mit Darrow unter Schmerzen gelitten, Folter überlebt und Verluste erlebt.
Habe mit ihm gute Freunde verloren, neue gewonnen, einen Verrat nach dem anderen überwunden und bin über mich hinausgewachsen. Ich und Darrow waren während des Lesens eins, kein Charakter ist mir dieses Jahr so nahe gegangen wie dieser rote Höllentaucher des Mars.
Der Rote, der voller Hass die Goldenen unterwandert hat und der sich über die drei Bände der Trilogie zunächst von purer Rache getrieben zu einem echten Patrioten für die niedrigen Farben entwickelt hat. Er wurde vom schwachen und trauernden Jungen aus Lykos zu einem Mann, zu dem Millionen Menschen aufblicken und dem loyale Gefährten trotz seiner Herkunft mit Freuden in den Tod folgen würden.
Gefährten wie Sevro, der Goldene der wohl weniger golden im Herzen ist als er selbst gedacht hätte.
Er ist Darrows Bruder unter den Goldenen, Anführer der Heuler und einer der verrücktesten und liebenswertesten Typen die man sich vorstellen kann, mir war er wahnsinnig sympathisch.
Aber auch andere Charaktere wie Mustang, Victra und die Telemanus habe ich ins Herz geschlossen und ich bin tief traurig, dass ihre Geschichte nun zu Ende erzählt worden ist.
Apropos das Ende, kein Kommentar dazu ♥
Außer vielen emotional wahnsinnig ergreifenden Szenen, nervenzerreißenden Intrigen und Plottwists, erwartet euch eine der wohl epischsten Raumschiffschlachten seit StarWars.
Pierce Brown schreibt Kämpfe und Schlachten einfach unheimlich plastisch und so mitreißend, dass mein beinahe meint die Hitze des Impulsfeuer spüren zu können.
Ich wünschte diese Trilogie würde verfilmt werden! 
Selten habe ich in einem Buch übrigens so viele Post It's für tolle Szenen verbraten wie in diesem.
Ich könnte euch jetzt noch seitenlang vorschwärmen wie gut mir das Buch gefallen hat, ihr müsst jedoch nur wissen - dieses Buch ist mein Highlight 2016! 
Die Reihe um Darrow, den Höllentaucher von Lykos, wird für immer in meinem Herzen und in meinem Regal bleiben. Ich empfehle allen denen Band 1 vielleicht nicht ganz so gut gefallen hat, evtl. doch noch mal in Band 2 hinein zu schnuppern. Ich würde es selbst zu tiefst bereuen, hätte ich der Reihe keine 2. Chance gegeben.
Besser hätte der Abschluss dieser genialen Trilogie um Patriotismus und Freiheit nicht sein können. Epische Schlachten, herzzerreißende Szenen und eine emotionale Mischung aus Verrat und Freundschaft erwartet euch. Plottwists die absolut unerwartet waren werfen den Leser mehr als einmal aus der Bahn, das Buch ist absolut unvorhersehbar. Für mich ist dieses Buch mein unangefochtenes Highlight 2016!!



Die Red Rising Trilogie:


Weitere Highlights 2016:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen