[Hörbuch-Rezi] Erschüttert (Die Chronik des Eisernen Druiden Bd. 7) von Kevin Hearne


© Klett-Cotta + Hörbuch Hamburg
Erschüttert von Kevin Hearne
Original Titel: Shattered
Erscheinungsdatum: 08.07.2017 
Spielzeit: 11h 11 min (412 Seiten) ungekürzt
Serie/Band: Die Chronik des Eisernen Druiden Bd. 7
Preis: 19,50 € (Download Amazon)
ISBN/ASIN: B073WDF6WN
Verlag: Klett-Cotta (Hobbit Presse) + Hörbuch Hamburg
Sprecher: Stefan Kaminski
Links:


Im 7. Band der Reihe bekommen wir gleich zwei weitere Sichtweisen zu hören, es gibt einigen Ärger und Verschwörungen und weitere Kämpfe warten auf uns...
-> Achtung 7. Band einer Reihe

Nachdem Atticus das kleine "Geschenk" der Morrighan auf der Zeitinsel entdeckt hat, ändert sich das ein oder andere an seinem Leben. Denn zum einen will das "Geschenk" an die Welt gewöhnt und auf den neuesten Stand gebracht werden, zum anderen überschlagen sich die Ereignisse. Atticus bekommt Besuch von asiatischen Gottheiten, muss eine Verschwörung im Feenreich aufdecken und auch die Sache mit Loki ist noch nicht vom Tisch. Granuaile muss sich auf eigene Faust auf den Weg machen um ihren Vater vor indischen Dämonen zu beschützen und reist dabei an einen sehr ungewöhnlichen Ort mit interessanter Hintergrundgeschichte. Und unser Neuling bekommt ebenfalls gleich die ein oder andere Aufgabe zugewiesen die er mehr oder weniger murrig erledigt. Es geht wieder rund bei den Druiden!

Dieser Band war auf jeden Fall sehr abwechslungsreich. Durch die drei verschiedenen Sichtweisen sieht man die Dinge immer aus einem anderen Blickwinkel, auch wenn sich die Zeitebenen überschneiden und dadurch bekommt man einen super Überblick. Besonders gut gefallen hat mir natürlich wieder Atticus, er bleibt einfach mein Liebling, aber auch der "Neuling" war ein super Charakter der von Stefan Kaminski wunderbar vertont wurde. Granuaile mochte ich natürlich auch, muss aber sagen das mir ihr Part manchmal ein wenig zu jammerig und nachdenklich war. Von ihr hätte ich mir weniger Gejammer und mehr Handlung gewünscht. Sie philosophiert doch ein wenig zu viel wo die anderen beiden schon eher voranschreiten. Sie ist es einfach noch nicht so gewöhnt alleine als Druidin unterwegs zu sein und gewichtige Entscheidungen treffen zu müssen.
Dafür war ihr Handlungsstrang der emotionalste und spannendste, während sie in Indien das Geheimnis eines verfluchten Tongefäßes aufdeckt und versucht ihren Vater zu beschützen.
Atticus ist hauptsächlich wieder in göttlicher Mission unterwegs und blickt so langsam hinter die Kulissen was Loki und die ganzen vorangegangenen Ereignisse angeht. Dabei muss er wieder jede Menge einstecken, ist aber natürlich nicht tot zu kriegen.
Genial war auch der knurrige und murrige Neuzugang der einfach durch seine Art besticht und den ich mir genauso vorgestellt habe wie er gesprochen wurde - ein liebenswertes Arschloch!
Dabei hat er doch eine Menge auf dem Kasten und wird mehr oder weniger zum Spion am Feenhof und hilft Atticus eine Verschwörung unter den Feen aufzudecken. Und wir begleiten ihn dabei wie er sich in der Welt zurecht findet und interessante neue Freundschaften schließt.
Die Auflösung besonders von der Sache mit den Feen war überraschend und ich bin gespannt ob da nochmal was hochkocht. Ansonsten war der Band stellenweise wirklich sehr emotional und traurig und man merkt, dass die Reihe sich langsam ihrem Ende neigt.
Das Ende zeigt schon wohin die Reise im 8. Band gehen wird und mit wem oder was wir es zu tun bekommen und ich bin schon sehr gespannt.
Den Sprecher kann ich wieder ganz besonders loben, er macht wieder einige coole Dinge mit seiner Stimme, die ihn für mich zum mit Abstand besten Sprecher überhaupt machen!
Ein spannungsgeladener Band voller Feenverschwörungen, japanischen Gottheiten, indischen Dämonen, geheimnisvollen Yetis und einem ganz besonderen "Neuzugang". Für mich einer der besten Bände der Reihe, sowohl was die Emotionen als auch die Spannung und den Unterhaltungsfaktor angeht. Ich fiebere dem nächsten Band auf jeden Fall entgegen und hoffe auf Begegnungen mit alten Bekannten...




Die Chroniken des Eisernen Druiden:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen